h

h
Stark zu sein bedeutet nicht, nie zu fallen. Stark zu sein bedeutet, immer wieder aufzustehen! Stark zu sein bedeutet durchzuhalten und für seine Träume zu kämpfen. Stark zu sein bedeutet, ehrgeizig sein und seine Ziele zu verfolgen. Denn nur wer Stärke hat, kann auch durchhalten & sein Ziel erreichen. Stark zu sein bedeutet nicht mehr so leicht an Dingen zu verzweifeln. Stark zu sein bedeutet es den Leuten, die euch schwach machen wollten einen Denkzettel zu verpassen. Stark sein beginnt mit Selbstbewusstsein und einer guten Ausstrahlung und endet mit Selbsthass und Zweifeln.

We all have something to hide, some dark place inside us we don't want the world to see and this is mine.
“Ich glaube, das schwierigste am Überwinden einer Sucht ist,sie überwinden zu wollen.Ich meine, es gibt doch einen Grund dafür, dass wir abhängig werden, oder?”

Seiten

28 April 2011

...

- Gewogen nicht - letzten Tage nur durchgefressen - Gewicht sicherlich viel zu hoch -


Ich mag nicht mehr, wirklich Leute. Die letzten Tage waren richtig scheiße. Naja so habe ich mich gefühlt, aber meine Freunde haben sich um mich gekümmert. Gegessen habe ich alles mögliche aus Frust. Einfach weil ich kein andren Ausweg sah. Das mit dem Diskobesuch könnte auch bald auffliegen, aber das ist mir egal. Der Player? Ich weiß nicht, ich bin ihm egal? Okei ist mir von Anfang an klar gewessen. Aber es tut weh? Ich weiß nicht ich spüre gerade garnichts. Ich kann garnichts mehr spüren. Aber es würde wehtun sogar sehr. Tolle Familie? Glaubt aber auch nur ihr. Wann war das? Ich glaube gestern. Die Mutter meiner Freundin und meine haben uns hinterherspioniert, um zu sehen was wir machen. Um zu sehen mit wem wir uns treffen. Dann auf einmal springen sie aus dem Auto und schreien uns an wir sollen sofort nachhause gehen und was wir im netto wollen. Ja was wohl? Was kaufen. Was soll man den sonst machen?Ja dann sind sie eben mitgekommen... Meine natürlich so schoen wie sie mir vertraut, nimmt meine Tasche und durchwüllt sie in der Hoffnung Zigaretten und Alkohol zu finden, vor all den Leuten und frägt dann auch noch so blod, was das und das ist. Da sieht man mal wie sehr mir meine eigene Mutter vertraut. Ständig muss sie mich kontrollieren, es nervt einfach nur..ja ich weiß, sie hat Angst bla bla, aber das ist echt nicht mehr normal, das sagen alle, vllt. sollte ich mal mit Absicht vor ihren Augen rauchen. Vllt. sollte ich damit anfangen in der Hoffnung, dass ich mich dadurch besser fühle? Daran hab ich schon öfters gedacht.Vllt hilft es ja. Und dann hab ich auch noch einen schlechten Einfluss auf die anderen, meint sie. Ja dann geb mich doch weg, wenn du mich nicht mehr haben willst?Wenn ich dir zu böse bin.Wenn ich dir nur Probleme bereite, wenn du wegen mir jeden Tag so fertig bist. Sags doch gleich so. Lieber zu einer Pflegefamilie, die mich versteht, als eine Mutter, die alles nur noch schlimmer macht. Immer will sie reden und alles klären, aber selber will sie sich kein Stück ändern. Wenn ich ihr das sage, bin immer ich "böse". Immer ich mach sie fertig. Sie denkt kein bisschen an mich. Sie weiß nicht, wie ich mich fühle. Sie weiß nicht wie sehr ich daran schon zerbrochen bin. Sie weiß nicht wie weh sie mir damit tut. Aber jetzt hab ich keinen Bock mehr auf lieb sein. Ich veränder mich jetzt ganz. Vllt sollte ich auch noch gleich ne Schlampe werden, dann passt ja die Aussage von ihr. " Ich hab gehört, du triffst dich mit Jungs aus dem internet?" Als ob ichs nötig hätte. Sag halt gleich, dass ich eine Schlampe bin, dass ichs nötig hab. Komm mach mich fertig, aber dann verlang nicht, dass ich dir verzeihe, niemals. Heute war ich auch shoppen, ich hab sie nicht mal gefragt ob ich überhaupt darf, weil das ja weit weg ist und mit Zug und so. Bin einfach weg hab bei ner Freundin gepennt. Es war mir egal, sowas von. Sie ist mir egal - schon lange. Ich mag hier einfach nicht mehr leben. Am liebsten weg von hier weit weg. Ihr denkt euch vllt. ich übertreibe so schimm kann sie garnicht sein. vllt. erzähle ich hier nur so harmlos, aber jeder wirklich jeder sagt das über meine Eltern.Was ich mir wirklich wünsche?- Einen Neuanfang oder Eltern, die mich verstehen.




Kommentare:

  1. Vllt solltest du gar nich rauchen.
    Vllt solltest du einfach glauben das deine Eltern nur das beste für dich wollen.
    Vllt solltest du einfach ma einsehen das du perfekt bist so wie du bist.
    Vllt solltest du einfach aufhören mit dem sinnlosen müll von wegen du bist sooo hässlich und du musst rumlaufen wie ein strich in der landschaft.
    Ich hab mir das soo lange mit angehört
    und das wollte ich dir schon immer mal sagen.
    Tml das es so hart klingt
    aber ich kann selbst auch nich mehr :(
    43Kg?
    Das ist nich mehr normal >.<
    Lass diesen scheiß

    AntwortenLöschen
  2. ich würde es doch eh niemals schaffen.
    Ich bin mit 53 kg völlig zufrieden, sogar mit 58 fürs erste. Aber es war schon immer mein Ziel die Hälfte meines Anfangsgewichtes zu verlieren..
    und wenn ich einfach zu dünn aussehe, höre ich auf.

    AntwortenLöschen