h

h
Stark zu sein bedeutet nicht, nie zu fallen. Stark zu sein bedeutet, immer wieder aufzustehen! Stark zu sein bedeutet durchzuhalten und für seine Träume zu kämpfen. Stark zu sein bedeutet, ehrgeizig sein und seine Ziele zu verfolgen. Denn nur wer Stärke hat, kann auch durchhalten & sein Ziel erreichen. Stark zu sein bedeutet nicht mehr so leicht an Dingen zu verzweifeln. Stark zu sein bedeutet es den Leuten, die euch schwach machen wollten einen Denkzettel zu verpassen. Stark sein beginnt mit Selbstbewusstsein und einer guten Ausstrahlung und endet mit Selbsthass und Zweifeln.

We all have something to hide, some dark place inside us we don't want the world to see and this is mine.
“Ich glaube, das schwierigste am Überwinden einer Sucht ist,sie überwinden zu wollen.Ich meine, es gibt doch einen Grund dafür, dass wir abhängig werden, oder?”

Seiten

23 Oktober 2011

Wieso melden die sich nicht? / Mein Junge, endlich ich liebe dich!

Sorry, dass ich so lange nicht mehr geschrieben habe, aber war das ganze Wochenende verplant. Nun habt ihr mich ja wieder und ich hab auch noch viel zu erzählen.
Ich wiege jetzt ungefähr 66 kg, schlimm ich weiß wenn man bedenkt, dass ich vor 2 Wochen noch 61 kg gewogen habe, aber das mit dem Kotzen hat letztes Wochenende gar nicht geklappt. Am Donnerstag hab ich dann auch so getan, als ob es mir schlecht gehen würde, nur damit keiner in Sport meinen fetten Bauch betrachten muss. Ich hab mich einfach so sehr geschämt und habs nicht mehr ausgehalten. Diese Stimme in meinem Kopf hat mir befohlen nach Hause zu gehen, ja sie hat mich sogar angeschrieen. Ich will das sie endlich aufhört mich anzuschreien, täglich höre ich sich. Führe Gespräche mit ihr, fühle mich schlecht durch sie, aber sie geht einfach nicht weg, egal was ich mache, egal wie ich mich anstrenge. Mach das es aufhört.
Dann war ich Donnerstags auch schon gleich daheim, hab dann meine Mum Kekse und und alles holen lassen und hab dann natürlich alles auf einmal aufgefressen, ich sollte mich schämen. Also bin ich dann sozusagen am Donnerstag nur Heim, um zu fressen? Verdammt bin ich erbärmlich! Was soll der scheiß? Langsam sollte ich aufhören, aber ich kann es nicht, egal wie viele Tage ich es versucht habe, kaum was zu essen, es scheiterte immer sobald ich alleine daheim war. In der Schule kann ich mich beherrschen, nichts essen und daheim ess ich wie ne blöde, ob ichs brauch oder nicht, einfach nur um mich danach schlecht zu fühlen und dieses Gefühl der Kontrolle wieder zu haben. Wie schon im letzten Text beschrieben das mit der Kontrolle ist mein größtes Problem, bei mir läuft zur Zeit alles schief und durch das Kotzen verspüre ich etwas Kontrolle, etwas dass ich in Griff habe.
Aber das tollste kommt noch :)! 
Das ist wirklich toll! Am Freitag war S bei mir, bis um halb 1 in der Nacht. Es war wirklich langweilig, er hat ja nicht mal versucht mich zu küssen, gar nichts, ich dachte es sei alles verloren, wir haben nur geredet und uns gelangweilt. Dann hab ich ihn noch zu dem Treffpunkt mit seiner Mum begleitet. Mir war Arschkalt, aber ich dachte, dass ich noch was retten könnte. Ich wusste nicht wie, war aber auch egal, denn in diesem Moment berührten seine Lippen schon meine. Ich habe so lange darauf gewartet. Vor ca einem halbem Jahr, als ich ihn das erste Mal gesehen habe, habe ich niemals gedacht, dass dieser Typ mal mein Freund sein würde. Und wie er mich dann gefragt hat und an seinen Körper gezogen hat, einfach ein Traum. Das hätte ich mir niemals erhofft. Gestern war er auch wieder da, aber war nichts besondres, da ne Freundin da geschlafen hat, dafür war die Nacht mit ihr einfach der Hammer, ich hab wirklich mein "Problem" vergessen und so gelacht wie noch nie. Sie hat es geschlafft mich vergessen zu lassen, auch wenn es nur für ein paar Stunden war, sie hat es geschafft und ich habe mich so super gut in meiner Haut gefühlt und so gelacht hab ich seit langem schon nicht mehr. Es war eine tolle Nacht, ich würde mich gerne jeden Tag so  fühlen wollen, so gut, so rein, so schoen, doch das kann ich nicht, sobald ich anfange zu essen wie eine blöde.
Ich will nicht weiter zunehmen, aber ich kann auch nicht aufhören zu essen, was verdammt soll ich tun? Fange ich einmal an zu essen, kann mich keiner mehr stoppen und alle erschrecken sich vor mir, deshalb esse ich schon lange nicht mehr in Gesellschaft von anderen, immer nur dann wenn meine Mum in der Arbeit ist, oder versteckt in meinem Zimmer.
Ich will, dass es aufhört, ich will es stoppen, ich will, dass es mich in ruhe lässt, aber ich bin einfach zu schwach.
Es ist diese Stimme, dieses Verlangen, dass ich einfach nicht unterdrücken kann. Ich kann mir zwar einreden, dass sie nicht existieren, aber tief in mir drin, weiß ich dass sie sind und nur darauf warten mich wieder zu terrorisieren. Verdammt ey! Die Klinik soll endlich anrufen, sonst weiß ich echt nicht was passiert! Jeden Tag spucke ich Blut, verletzte meine Speißeröhre, kotze mir die Seele aus dem Leib und kann es einfach nicht stoppen.
Wenn S, mein Freund ( endlich (: ! ) das wissen würde, würde er mich bestimmt verlassen. Alleine lassen. Ich werde ihm das niemals anvertrauen können. Ich werde es keinem anvertrauen können, aus Angst. Ich würde es gerne jemandem anvertrauen können, alles am besten. Ich weiß auch nicht, ob ich dann der Klinik alles erzählen soll, sie sollen mich ja nicht ganz für verrückt halten, aber das ist peinlich verdammt, mein Verhalten ist peinlich, aber andererseits müssen sie alles wissen, um mir helfen zu können...
Bitte lass ein Wunder geschehen, ich will endlich frei sein. 


Ich muss noch total viel für Mathe lernen, schreiben morgen Schuli, kann garnichts, drückt mir die Daumen ;*

Kommentare:

  1. hey, cooler (so weit man das bei diesem thema so sagen kann) blog! ich find es wahnsinnig bewundernswert wie sehr du darum kämpfst, dass es dir besser geht. und wie sehr du auch für dich selber kämpfst. meine absolute hochachtung! <3
    ich drück dir die daumen das die sich bald mal melden!!!
    alles liebe

    AntwortenLöschen
  2. Ich freu mich für dich und S :)
    Und solange die sich nicht melden kannst du immer noch hier alles los werden - das ist das tolle an anonymen Blogs...

    lg und viel Glück weiterhin<3
    ησтнιηg

    AntwortenLöschen